Haberlandstraße
Berlin-Schöneberg

Bilder und Texte:
Gregorio Ortega Coto

Gestaltung:
G. Ortega Coto und
Peer Schmid-Heinisch

Haberlandstraße Berlin-Schöneberg
Die Geschichte einer Straße und ihrer Bewohner

Das Leporello veranschaulicht auf 42 Seiten die Geschichte einer kleinen Straße im Berliner Bezirk Schöneberg, die große Namen beherbergte und zeigt eindrucksvoll ein Stück jüngerer Berliner Geschichte. Bilder und Texte erinnern an die Entstehung der Haberlandstraße in der Gründerzeit und seine Bewohner, ihre Blüte in den 1920er Jahren, die Zerstörung am Ende des Zweiten Weltkriegs und den Wiederaufbau in den 1950er Jahren.

 

Eventful History of a Little Street
The leporello illustrates a part of the history of Berlin by means of a little street which hosted famous names. Pictures and texts remind of the creation of Haberland street in Wilhelminian time and its inhabitants, its blooming period during the twenties, its destruction by war and the reconstruction in the fifties.

 

Hendrik Bäßler Verlag
Berlin, 1. Auflage 2013,
42 Seiten, deutsch/englisch,
mit zahlreichen Abb.,
Leporello im Einband
12,6 x 12,6 cm,
Euro 6,95
ISBN 978-3-930388-83-7

 

Bestellen direkt beim Autor:


hier bestellen

Haberlandstraße

Zerstörte Vielfalt

 

   Ein Projekt im
   Berliner Themenjahr 2013
   www.berlin.de/2013

 

Siehe auch Artikel in Berlin vis-à-vis, Magazin für Stadtentwicklung, Heft 56 (Herbst 2013)